22.01.2019

Snus in der Fußball- und Eishockeyszene

Snus ist eine Tabakform, die vor allem in nordischen Ländern wie Schweden oder Norwegen verbreitet ist. Snus schlägt sich im Vergleich zum Rauchen zwar nicht auf die Lunge, gesund er trotzdem nicht. Nikotin ist bekannt dafür, relativ rasch süchtig zu machen. Dennoch wird Snus unter Sportlern - sowohl im Profi- als auch im Freizeit- und Amateursport - sehr geschätzt. Es wird keine konditionelle Einschränkung wahrgenommen und das einschießende Nikotin wird von vielen als sehr positiv wahrgenommen. Snus ist ein gängiges Phänomen: im Fußball, Eishockey oder in der Leichtathletik. Ebenso gängig sind die immense Suchtwirkung und die daraus folgende Dosissteigerung.

Zwei interessante Artikel zum Thema Snus und Sport

Ist Snus die neue Fußballer-Mode Droge? Artikel im Fußballmagazin 11 Freunde

Snus & Training: Wie wirkt der Tabak in Beutelchen auf eure Leistung?