25.06.2015

Risikostrategie: Minimierung–Kick–Flow?

Wie verhältst du dich, wenn’s heiß wird?

Wir alle gehen tagtäglich Risiken ein: im Straßenverkehr, im Sport, beim Flirten, im Rausch. Der „face-the-risk“-Test kann dir helfen, dich dabei besser kennen zu lernen. Niemand verhält sich in allen Lebenssituationen gleich. Du kannst zum Beispiel sehr risikobewusst mit Geld umgehen, verhältst dich aber vielleicht mit dem Fahrrad im Straßenverkehr fahrlässig. Die Bereitschaft, sich mehr oder weniger riskant zu verhalten, hängt zudem von deiner momentanen Stimmung (ängstlich oder übermütig) und dem Drumherum ab (allein oder in der Gruppe).

Der Selbst-Test kann nicht ermitteln, wie riskant du dich im Einzelfall verhältst, sondern er soll dir deine generelle Ausrichtung im Hinblick auf Risikosituationen aufzeigen. Nutze die – vielleicht überraschenden - Ergebnisse zur Auseinandersetzung mit dir selbst und mit deinen Freunden. Damit machst du einen wesentlichen Schritt zur Erhöhung deiner Risikobalance.

 

Selbsttest: Face the Risk