K.O- Tropfen – Nicht mit mir!

Samstags in der Disco, jemand spendiert dir einen Drink - plötzlich siehst du alles verschwommen. Du merkst, dass du kaum noch stehen kannst.

 

Und dann: Filmriss. K.O.-Mittel sind geschmacksneutral und werden in Discos oder bei Partys heimlich Getränken beigemischt, um die Opfer wehrlos zu machen.

 

Ihre Wirkung ist, besonders in Kombination mit Alkohol, unkalkulierbar und lebensgefährlich. Die Täter nutzen die hilflose Lage der Opfer aus, um Straftaten wie Vergewaltigungen oder Diebstahl zu begehen. Nach dem Erwachen können sich die Opfer an nichts mehr erinnern.

Tipps

  • Reagiere schnell!
  • Wende dich an Freundinnen oder das Barpersonal
  • Hol dir sofort ärztliche Hilfe
  • Fahre in ein Krankenhaus oder ruf die Rettung
  • Informiere die Ärzte über deinen Verdacht
  • Lass dir Blut- und Harnproben abnehmen, denn K.O.-Tropfen sind nur 12 Stunden im Körper nachweisbar
  • Schalte die Polizei ein

Weitere Infos und Ansprechpersonen

  • www.mona-net.at
  • frauen.bka.gv.at
  • Kostenlose Frauenhelpline gegen Gewalt: 0800 222 555
  • Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen: 01 523 22 22
  • Rat auf Draht: 147
  • Polizei Notruf: 133
  • Rettung: 144