08.06.2016

Entkriminalisierte Drogenpolitik in Portugal

Die portugiesische Drogenpolitik: Keinen Unterschied zwischen harten und weichen Drogen. Wer mit kleinen Mengen für den Eigengebrauch erwischt wird, kassiert keine Strafe. Er muss vor der "Comissões para a Dissuasão da Toxicodependência" antreten, wo sein Suchtverhalten besprochen wird. Kritiker befürchteten einen massiven Anstieg des Drogenkonsums.

Es kam anders. Hier die Bilanz.

Der Artikel via heise.de